Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Einfacher geht's nicht:

  • DosBox installieren
  • Win 3.11 Daten entpacken (hier: P:\ISO\Win311_for_Workgroups\EN)
  • DosBox Konfiguration anpassen

     

    C:\Users\DEINBENUTZERNAME\AppData\Local\DOSBox\dosbox-0.74.conf
    [autoexec]
    # Lines in this section will be run at startup.
    # You can put your MOUNT lines here.
    mount C C:\OLDDOS\HDD
    mount D P:\ISO\Win311_for_Workgroups\EN -t cdrom
    C:
    
  • DosBox starten
  • Folgende Befehle abfreuern:

    > D:
    > setup
  • Installieren (wink)
    Tipp: sVGA Adapter können wir später instaliieren, einfach das Express-Setup nutzen

  • nun existiert eine autoexec.bat unter C:\OLDDOS\HDD (also unserer "virtuellen" neuen C-Partition). Diese benennen wir nun vorsichtshalber in myautoexec.bat um, um Kollisionen mit der von DosBox zu vermeiden. Anschließend tragen wir diese auch in die DosBox Konfiguration am Ende ein. Allerdings (da der Name nun nicht mehr in das alte 8.3 Dateinamens-Schema passt, müssen wir diese ganz DOS like als: myauto~1.bat angeben
  • Nun starten wir die DosBox und sollten folgendes sehen:
  • Ein schlichtes: 

    > win

    startet nun unser aller Freund Windows 3.11 :=)

Treiber nachinstallieren

Grafikkarte mit SVGA und > 4 Farben

DOSbox untersützt von Haus aus eine S3 mit SVGA und 64k Farben. Das sollte reichen. Einzig: wir benötigen den Treiber

Diese einfach über das "Windows Setup" nachinstallieren und eine Auflösung wie gewünscht wählen. Die DosBox passt sich automatisch an!

SoundBlaster - Die gute alte Soundkarte

Auch hierfür gibt es einen Treiber. Einfach entpacken und mit install.exe in der DOS Konsole installieren.

  • No labels