Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Treiberinstallation

Die folgende Anleitung basiert auf den zur Zeit aktuellen Version 169.12 auf Ubuntu Gutsy Gibbon (7.10)

$ sudo aptitude remove $(aptitude search nvidia | grep "^p" | awk '{print $2}')
$ sudo aptitude install linux-headers-generic 
$ cd /usr/src
$ wget http://us.download.nvidia.com/XFree86/Linux-x86/169.12/NVIDIA-Linux-x86-169.12-pkg1.run
$ chmod +x NVIDIA*.run
$ sudo ./NVIDIA-Linux-x86-169.12-pkg1.run

ggf sind weitere Pakete zum compilieren nötig:

gcc fakeroot linux-libc-dev

Nach abschließendem Neustart funktioniert auf meinem DELL 8600c sowohl die Funktionstaste zum (de-)aktivieren des Monitorausgangs ohne Probleme und mittels "nvidia-settings" lassen sich Displayeinstellungen zu laufzeit grafisch ändern (und mir root-Rechten auch in die xorg.conf zurückschreiben)
Wer ganz geek sein will und nicht neustarten möchte:

# /etc/init.d/gdm stop
# rmmod nvidia
# modprobe nvidia
# /etc/init.d/gdm start

*Achtung*: die erste Zeile ist insofern nötig, als dass Sie erst mal alle installierten nvidia Pakete de-installiert.

TwinView

Die wohl frustierendste und doch gleich interessanteste Zeile der README dürfte folgende sein:

TwinView configuration using the laptop's internal flat panel and an external CRT, the CRT is the primary display device,

Sprich:
ENTGEGEN der Desktop Variante, ist beim Laptop-Linuxtreiber IMMER der externe als Monitor als primäres Gerät eingestellt!
Und das geht definitiv NICHT umstellen, die Zeit das zu versuchen kann man sich also sparen (glaub mir, ich habs versucht (wink)
Das is natürlich ganz schön grm$?§%s aber was solls...ich hab mir ja geschworn mich nicht mehr aufzuregen.

Die Optionen:

Option "TwinViewOrientation" "clone"
Option "MetaModes" "1024x768, 1680x1050"

führen übrigens dann zu solch einem wunderschönen Bild auf dem Laptop:

Das Bild auf dem CRT endet horizontal dort wo die Gnome Menüleiste endet und vertikal wo auch die sichtbare Seitenleiste endet.
Ist ein Fenster innerhalb des "1024er Frames" und man maximiert das Fenster, wird es lediglich auf 1024 skaliert. Maximiert man es außerhalb dieses Bereiches, so wird es auf die vollen 1680x1050 skaliert die nur noch auf dem Laptopdisplay voll einsehbar sind.

  • No labels