Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Auf dem aktuellen Linux Magazin findet sich für die DELUG Abonnenten ein VMware Image mit ChromeOS.

Wer dieses gerne mit VirtualBox nutzen möchte, kann ein OVA erstellen (gepackte OVF Appliance)

$ cp -a ChromeOS /tmp/chrome
$ cd /tmp/chrome
$ /opt/vmware/ovftool/ovftool -tt=ova ChromeOS.vmx ~/ChromeOS.ova

auch wenn es nahe liegt, sollte man auf die Option

--compress=1

verzichten, da VirtualBox beim Importieren sonst meckert, dass das Festplatten-Image im Format vmdk.gz nicht erkannt werden konnte.

Danach kann man in VirtualBox die OVA importieren.

Viel Spass (wink)

P.S.: Zu früh gefreut:

bleibt also: die VMDK einfach als Basis für eine neue "ChromeOS" box zu nutzen...

Diese Meldung lässt sich umgehen, wenn man das DVD Laufwerk beim Import rausschmeißt / abhakt

P.P.S: und nochmal zu früh gefreut... Starten der VM endet in einem endlosen schwarzen Bildschirm mit blinkendem Cursor.. Schade..

  • No labels